Oldtimer Classic-Rallye des MSCO führt ins Oldenburger Land (Mai 2002)

Bericht  aus Oldenburg Sport Ausgabe Mai 2002

Auf vollen Touren laufen derzeit die Vorbereitungen auf die mittlerweile neunte Oldtimer Classic-Rallye Graf Anton Günther des Motor-Sport-Club Oldenburg (MSCO). Sie findet am Sonnabend, 8. Juni, statt uns führt, wie in den Jahren zuvor, in das Oldenburger Land.

Als Sportleiter ist diesmal Hilmar pape für die Rallye zuständig. Der bisherige Leiter Wolf-Dieter Feuerlein ist derweil für die Sponsoren und die Vermarktung verantwortlich. „Die diesjährige Rallye wird konzeptionell der letzen ähneln. Wir bieten Oldtimersport für jedermann, und ich denke, die richtige Mischung aus Tourismus und Sport gefunden zu haben“ erläutert Hilmar Pape. Zirka 190 Kilometer durch das südliche Oldenburger Land sind von den Teilnehmern an der traditionellen Rallye zu bewältigen. Zur Auflockerung und um einen kleinen sportiven Anteil zu sichern, werden einige Sonderetappen eingebaut. Erwartet werden wiederum an die 70 historische Fahrzeuge aus dem gesamten norddeutschen Raum.

Der Start erfolgt ab 8.30 Uhr am Rosier-Nutzfahrzeugzentrum an der Bremer Heerstraße. Um 10 Uhr ist die erste Pause bei „Gut Moorbeck“ in der Gemeinde Großenkneten geplant. Es folgt die Weiterfahrt zur Thülsfelder Talsperre, wo um 12.15 Uhr im „Hotel Dreibrücken“ die Mittagspause eingelegt wird. Ein weitere Pause wird um 15.25 Uhr beim Moormuseum Benthullen eingelegt. Ab 17 Uhr ist die Rückkehr beim Rosier-Nutzfahrzeug-Zentrum vorgesehen. Hier findet am Abend auch die Siegerehrung im festlichen Rahmen statt.

Verfasser: Heinz Arndt

Kategorien:

Unser Archiv