Als Beifahrer beim Grand Prix (NWZ vom 23.05.2009)

EXKLUSIV NWZ verlost Platz im Mercedes-Benz Ponton – Start am 30. Mai

DIE GLEICHMÄßIGE GESCHWINDIGKEIT ZÄHLT. 15 000 ZUSCHAUER WERDEN ERWARTET.

VON THOMAS HUSMANNUND JASPER RITTNER

OLDENBURG – Die Innenstadt verwandelt sich am Pfingstsonnabend beim Oldtimer-Grand-Prix in einen Rennkurs – und Sie können als Beifahrerin oder Beifahrer in einem Mercedes-Benz Ponton, Bj. 1957 (kleines Bild, rechts) dabei sein. Und so geht’s: Füllen Sie den Coupon aus, schicken ihn an die NWZ-Stadtredaktion, Peterstraße 28-34, 26 121 Oldenburg, oder an die Fax-Nummer 0441/99 88-2119 oder geben Sie ihn im NWZ-Pressehaus an der Peterstraße ab. Einsendeschluss ist Donnerstag, 28. Mai, 12 Uhr. Und keine Angst, beim Grand Prix zählt nicht die Geschwindigkeit. „Wie in den Vorjahren veranstalten wir am 30. Mai einen Gleichmäßigkeitswettbewerb”, sagt Organisator Helmut Jordan, der die Veranstaltung zusammen mit dem Motorsportclub und dem Autohaus Rosier auf die Beine stellt. Es gilt Tempo 30 – möglichst exakt als Durchschnittsgeschwindigkeit. Kurz nach dem Start ist eine Tempo-6-Zone eingerichtet. Bis zu 15 000 Zuschauer werden erwartet. Auf dem Pferdemarkt

wird ein Fahrerlager eingerichtet. Das Rahmenprogramm beginnt um 18 Uhr, erster Start ist um 20.30 Uhr, die Siegerehrung ist für 0.30 Uhr geplant. Die innerhalb des Kurses gelegenen Parkplätze sind ab 18 Uhr nicht mehr zugänglich. Das DFB-Pokalendspiel zwischen Bayer Leverkusen und Werder Bremen wird auf einen Groß-Bildschirm übertragen.

Kategorien:

Unser Archiv