Oldtimer zwei Mal in der Stadt (NWZ vom 28.05.2008)

RALLYES Am Freitag und Sonnabend starten Paraden

OLDENBURG – Als „Stadt der Oldtimer“ präsentiert sich Oldenburg an diesem Freitag und Sonnabend, 30. und 31. Mai. Am Freitag gehen um 20.30 Uhr rund 110 Oldtimer beim 2. City Grand Prix an den Start, am Sonnabend nehmen 96 historische Fahrzeuge an der 15. Oldtimer Classic Rallye „Graf Anton Günther“ des Motor-Sport-Club Oldenburg (MSCO) teil. Start ist um 9 Uhr auf dem Schlossplatz.

Die Rallye wird über circa 170 Kilometer in den Raum Ahlhorn führen. Die erste Sonderprüfung nach dem Start ist um 10 Uhr beim Senioren-Wohnpark und am Marktplatz in Wardenburg. Es folgt um 10.20 Uhr die zweite Sonderprüfung in Littel. Um 11.20 Uhr steht eine Kontrolle beim Dorfgemeinschaftshaus in Ahlhorn auf dem Fahrtenplan. Das Mittagsziel ist um 11.30 Uhr das Restaurant „Neumühle“ in Endel. Die Kaffeepause wird um 15 Uhr bei der Freiwilligen Feuerwehr in Dingstede eingelegt. In Oldenburg zurück erwartet wird das „rollende Museum“ ab 16.40 Uhr beim Nutzfahrzeugzentrum Rosier an der Bremer Heerstraße 401.

Da diese Rallye sich zunehmender Beliebtheit erfreut, musste die Aufnahmeliste bereits vor dem Nennungsschluss geschlossen werden. Selbst aus Schweden und den Niederlanden werden Teilnehmer zu begrüßen sein. So werden u.a. ein Mercedes Benz 540 B Cabrio, ein Aston Martin Baujahr 1937, ein Rily Big Four Special, 1938, ein H.R.G. Sport, 1939, ein Reliant Scimitar GT sowie Mercedes- „Flügeltürer“ zu sehen sein.

Unser Archiv