Oldenburger Motorsportler liegen gut im Rennen (NWZ vom 07.12.2011)

Oldenburger Motorsportler liegen gut im Rennen

Adac-Logan-Cup Team siegt bei Deutscher Amateur-Tourenwagen-Meisterschaft

Freuten sich über den Erfolg (von links): Volker von Kiedrowski, Hilmar Pape, Cord Lohmann, Helge von Kiedrowski, Norman Strecker und Jan von Kiedrowski am Ende der Rennserie um den ADAC-Logan-Cup. BILD: Tino Konrad

lr

Oldenburg – Enge Duelle, harte Zweikämpfe, „Lackaustausch“: Bei der Deutschen Amateur-Tourenwagen-Meisterschaft um den ADAC-Logan-Cup ging es wieder hoch her. Der Motor-Sport-Club Oldenburg (MSCO) schickte zwei Fahrzeuge ins Rennen – mit Erfolg. Das Gespann Jan von Kiedrowski und Norman Strecker holte den Cup. Volker und Helge von Kiedrowski (Vater und Sohn) wurden am Ende Sechste.

Von Mitte März bis Ende November umfasste die Saison neun Läufe. Es nahmen 20 Teams aus ganz Deutschland teil.

Der ADAC-Logan-Cup läuft seit 2006 als klassische Clubsport-Rennserie unter Federführung des ADAC Weser-Ems. Ausgetragen wird der Tourenwagen-Cup, in dem ausschließlich baugleiche, speziell für den Motorsport umgebaute Dacia Logans fahren, schwerpunktmäßig auf der Rundstrecke in Oschersleben bei Magdeburg, auf der auch die Deutsche Tourenwagenmeisterschaft (DTM) unterwegs ist. Aber auch andere Rennstrecken, wie in diesem Jahr der Eurospeedway-Kurs in der Lausitz, gehören zu den Austragungsorten.

Gefahren werden einstündige Rennen, denen Trainingsläufe und ein Qualifying vorausgehen. Dabei wechseln sich zwei Fahrer zur Rennmitte in einem fest vorgeschriebenen Boxenstoppfenster ab. Alles in allem ein ähnlicher Ablauf wie bei den „Großen“.

Für Norman Strecker (45), geschäftsführender Gesellschafter des Oldenburger Markisenherstellers Nova Hüppe, und Jan von Kiedrowski (33), der mit seinem Vater das Ingenieurbüro von Kiedrowski führt, ging die Saison furios mit drei Siegen in Folge los.

Beim Finallauf konnten mit ihnen dann nur noch ein Team aus Hamburg und eines aus Berlin den Meistertitel erringen. Am Ende kam es zur kuriosen Situation, dass alle drei Kontrahenten mit 317 Zählern punktgleich waren. Da im direkten Vergleich die Anzahl erster, zweiter, dritter Plätze usw. zählt, gewannen die Oldenburger letztlich aufgrund eines vierten Ranges mehr als die Verfolger die Meisterschaft.

Neben dem Dank an die vielen helfenden Hände vom MSCO und der Truppe um die Teamchefs Hilmar Pape und Cord Lohmann erinnerten die beiden Cup-Meister besonders an den 2009 verstorbenen, langjährigen Sportleiter des MSCO, Wilfried Fasting. Denn er war nicht nur ein entscheidender Mitinitiator des ADAC-Logan-Cups, sondern in besonderem Maße Förderer und Mentor von Strecker und von Kiedrowski.

MSCO-Testtag in Papenburg 26.02.2011

Kurzausschreibung

Tourenwagen Testtag MSC Oldenburg e.V. im ADAC

auf dem Testgelände Papenburg

Was: Tourenwagen Testtag auf dem kleinen Kurs Hockenheim (HAK)

Wann: Am 26. Februar 2011

Wo: Testgelände ATP in Papenburg (Kleiner Kurs Hockenheim 2,6 Km)

Wer: Veranstalter Motor Sport Club Oldenburg e.V. im ADAC

Zeitplan: Einlass am 26. Februar ab 09:30 Uhr

Fahrerbesprechung 10:00 Uhr am Verpflegungszelt (Teilnahmepflicht für alle Fahrer)

Testbeginn: 26. Februar 2011 ab 10:30 Uhr

Testende: 26. Februar 15:00 Uhr, Geländeräumung bis 17:00 Uhr

Leistungen: 4,5 Std. freies Fahren für Tourenwagen auf kleinem Kurs Hockenheim (HAK) Verpflegungszelt mit Getränken und div. Speisen zu moderaten Preisen Kostenlose Nutzung einer Radlastwaage ( Bedienpersonal vor Ort) Absicherung durch Rettungsdienst und Feuerwehr des Testgeländes.

Nenngeld: 200 Euro (zahlbar mit Abgabe der Nennung in Bar, als Scheck oder per Überweisung) Nennungen ohne Nenngeld werden nicht bearbeitet!

Konto Nr.: 1782895
BLZ.:28050100
Landessparkasse zu Oldenburg
Konto Inhaber: Tim Fasting

Nennungsschluss: 19. Februar 2011 vorliegend beim Veranstalter!
Bei Absage wird das Nenngeld komplett erstattet.  Die maximale Teilnehmeranzahl ist aufgrund der Platzverhältnisse und der Streckenlänge auf 25 begrenzt. Bei begründeten Absagen bis zum 23. Februar 2011 wird das Nenngeld abzüglich 5%   Bearbeitungsgebühr erstattet. Bei Fernbleiben ohne Abmeldung wird kein Nenngeld erstattet.

Nennungen an:

Tim Fasting

Franz – Marc – Straße 37

26133 Oldenburg

Alle wichtigen Informationen und Unterlagen als pdf.

Teilnehmer testtag

Tourenwagen Testtag Papenburg

Kurzausschreibung Testtag

Wegbeschreibung ATP

Anmeldeformular Tourenwagen Testtag MSC Oldenburg

Anmeldung von Rennteams und Teams mit lauten Fahrzeugen

ATC 4040 persb Geheimhaltungsv deu

Haftpflichtversicherung und Freistellung durch den Unterzeichner

Verhaltensregeln für den Aufenthalt im Testgelände


Dacia Logan Newsletter

Hier könnt ihr in der Zukunft alle Info´s zur Dacia-Logan-Saison unserer Teams runterladen, von allgemeinen Informationen bis zu den Rennberichten.

Dacia Logan 2007

Liebe Clubkameradinnen und Clubkameraden,

vor uns steht ein spannendes neues Motorsportjahr, an dem wir den MSCO beim Dacia Logan Cup 2007 vertreten werden.
Unser Team ist gewachsen und so wollen wir die Gelegenheit nutzen Euch über die Neuerungen zu informieren.

Wir haben ein paar neue Team- und Clubmitglieder:

Alf Ahrens (wurde in der letzten Clubnachricht bereits vorgestellt) und Christoph Thürey. Christoph bringt bereits ebenfalls einige Erfahrungen im Motorsport mit sich, und wird das Team tatkräftig unterstützen.
Aber nicht nur das Team ist gewachsen, sondern auch die Anzahl der Autos, denn wir vertreten den MSCO nun mit zwei Dacia´s. Die Teams bilden sich derzeit und wir freuen uns schon auf eine spannende Rennsaison.

Teamleiter: Wilfried Fasting und Hilmar Pape

Fahrer: Alf Ahrens, Tim Fasting, Jens Hainke, Jan v. Kiedrowski, Helge v. Kiedrowski, Volker v. Kiedrowski, Martin Schuppler und Christoph Thürey

Man was für ein Wochenende war das denn!

Das hat es in der Geschichte des Clubs auch noch nicht gegeben. Der ADAC veranstaltete am 19. 08. 2007 auf dem ATP Testgelände einen Lauf zum Dacia-Logan-Cup und wir waren der sportliche Ausrichter.

Erst einmal ein riesen Dank an alle, unsere Streckenposten, Funktionäre, Helfer und natürlich die Teams mit Fahrern und Helfern. Ihr alle habt dazu bei getragen das wir, glaube ich, eine super Veranstaltung hingelegt haben. Für uns selber noch mit einem super abschneiden unserer Teams, ein 1. Platz für Team 1 und ein super Mittelfeldplatz für Team 2.

Ach bevor ich es vergesse, die häufige Anfrage der Teams nach den Fotos, eins kann ich euch jetzt schon sagen, solche Fotos hat der Dacia-Cup glaube ich noch nicht gesehen, fantastisch Action pur, aber es sind 3000 Bilder geworden. Wir arbeiten dran, bitte habt noch etwas Geduld.

Oldenburger rasen in Papenburg zu wichtigem Sieg (NWZ vom 05.09.2007)

Oldenburger rasen in Papenburg zu wichtigem Sieg

Autorennen Team des Motor-Sport-Clubs klettert in Gesamtwertung auf Platz zwei

OLDENBURG – Groß war der Jubel der mitgereisten Fans des Motor-Sport-Clubs Oldenburg (MSCO), als sich ihr „Team I“ nach dem vorherigen Erfolg in Oschersleben auch in Papenburg den ersten Platz beim Rennen um den „ADAC-Dacia-Logan-Cup 2007“ sicherte. Damit nimmt MSCO I jetzt mit 236 Punkten Platz zwei in der Gesamtwertung ein.

Schon bei der Premiere des Cups im Vorjahr hatten die Oldenburger Autosportler kräftig im Renngeschehen mitgemischt und kamen mit ihrem vereinseigenen Fahrzeug am Ende auf den neunten Platz. Zu Beginn dieser Saison setzten es sich die MSCOer zum Ziel, am Ende unter den ersten Fünf zu stehen. Jetzt könnte man sogar noch besser abschneiden.

Der Auftakt war allerdings wenig verheißungsvoll verlaufen. Beim ersten Renntag in Oschersleben blieb man noch ohne Punkte, um danach aber kräftig zu punkten. Auf dem Nürburgring (34 Punkte), erneut in Oschersleben (45), im dänischen Padborg (23) und zwei weitere Male in Oschersleben (34, 50) wurden insgesamt 186 Punkte gesammelt. Nun kamen in Papenburg weitere 50 Zähler hinzu.

Gelingt es unserem Team, an den verbleibenden drei Renntagen die zuletzt gezeigten Fahrleistungen zu bestätigen und bleibt das Fahrzeug heil, dann sollte es am Ende unter den ersten drei Teams landen. Das wäre ein großartiger Erfolg, steht für MSCO-Pressesprecher Daniel Mach fest.

Zum Team MSCO I gehören unter der Leitung von Teamchef Wilfried Fasting, Jan von Kiedrowski, Tim Fasting, Christoph Thürey und Alf Ahrens.
In dieser Saison sind die Oldenburger zudem mit dem Team MSCO II am Start. Auch diese Mannschaft zog sich bislang achtbar aus der Affäre und belegt mit 130 Punkten den 15. Platz. Das Team von Teamchef Hilmar Pape bilden Volker und Helge von Kiedrowski, Martin Schuppler und Normen Strecker.

Dacia-Logan Saison 2006 Rückblick

Gratulation an unser Dacia-Logan-Team:

Jungs ihr seit eine super Saison gefahren und habt trotz einiger technische Rückschläge oder auch Einschläge (sind schon wieder vergessen) super Rennen hingelegt. Das zeigt auch der 6. Platz im letzten Rennen von immerhin 19 Autos, was zur Folge hatte das ihr einen 7. Platz im Gesamt 2006 belegt.

Zusammenstellung eines Rückblicks auf die Saison 2006

MSCO-Rückblick-Dacia-Logan-Cup-2006 als pdf

Dank Heiko Born schon ein paar Links zu Fotos vom Dacia-Team

Bilder Oschersleben 22.09.2006

Bilder Ahlhorn 19.08.2006

Bilder Padborg 29.07.2006

Bilder aus Assen 14.07.2006

Bilder aus Oschersleben 26.06.2006

Bilder vom Nürburgring 21.05.2006

Bilder aus Oschersleben 16.04.2006

Bericht unseres Gastfahrers vom 22./23.09.2006

Am 22. – 23.09.2006 Starte ich als Gastfahrer im Dacia Logan Cup in der
Motorsport Arena Oschersleben.

Dacia Logan Cup Lauf 22.09. – 23.09.2006

Mit dem MSC Oldenburg bestritt ich als Gaststarter den Dacia Logan Cup Lauf am 22.09. – 23.09.2006 in der Motorsport Arena Oschersleben.

Stammfahrer Jan v. Kiedrowski und ich lagen gut im Rennen und Jan hat das 12 Runden Sprint Rennen gewonnen. Somit hatten wir Startplatz 1 und lagen im gesamten Rennen immer wieder mit an der Spitze. Durch Pflichtboxenstopps und überholmanöver auf der Strecke, wurden die Positionen im Rennen immer wieder verändert. Leider ist uns (wahrscheinlich mir) durch die Boxenstopps viel zeit flöten gegangen, die ja auch mit das Resultat beeinflussen. Am Ende der Veranstaltung / Rennen haben wir Platz 4 erreicht.

Fazit meinerseits:

Es hat mir sehr viel Spass gemacht, hatte das in dieser Form von Kämpfen auf der Strecke nicht erwartet! Und ich meine richtige Positionskämpfe, wo die jungen wilden Stossstange an Stossstange um Positionen kämpfen. Auch wenn jetzt einige schmunzeln sollten, Dacia Logan – 90 PS etc…, was soll da schon gehen………..Es ist nicht die Leistung oder das Auto, es sind die Positionskämpfe mit gleichwertigem Material. Die Jungs (auch Mädels) geben alles, und wenn ich sage alles, dann meine ich das auch so! Wie ein D-Zug zu 5. oder 8. Stossstange an Stossstange im 4. Gang Vollgas ins Triple´ und wenn dann noch keiner rausgeflogen ist, geht´s in die nächste Schikane…………………………………………, Irre.

Danke auch noch mal von hier an den MSC Oldenburg – Hilma, Jan, Dieter und Helge.

dacia1.jpg
dacia2.jpg
dacia3.jpgHomepage von Alf Ahrens: http://www.alf-motorsport.de

Oldenburger Sonntagszeitung (Landkreis vom 27.08.2006)

Autorennen mit Hindernissen

Motorsportclub Oldenburg startet beim Dacia-Logan-Cup auf dem Fliegerhorst

msco.jpg
Kurz vor dem Rennstart in Ahlhorn noch optimistisch: Heiko Born, Jens Hainke, Wilfried und Tim Fasting, Dieter Drewes sowie Jan von Kiedrowski (v.R.). Foto Volker Schulze

Ahlhorn/vs. Ein Hauch von Formel 1 wehte am vergangenen Wochenende über den Fliegerhorst Ahlhorn. Nicht so schnell wie bei den Profis dafür aber mit ebenso viel sportlichem Ehrgeiz und viel Freude wurde am Samstag der Dacia-Logan-Cup ausgefahren. Auf Initiative von Peter Rumpfkeil, Sportleiter beim ADAC Weser-Ems, fand ein Rennen dieser Cupserie erstmals in Ahlhorn statt. Unter der Besetzung mit 3 Rennteams aus ganz Deutsch-land war auch ein Team des Motorsport-Club-Oldenburg (MSCO) vertreten.
Die vom ADAC-Weser-Ems ins Leben gerufene Rennserie beinhaltet von April bis Oktober zehn Langstreckenrennen mit einem straßentauglichen Dacia-Logan 1,6. -Um auch dem rennsportinteressierten Nachwuchs die Möglichkeit zu geben, einem ansonsten sehr kostspieligen Hobby nachzugehen, beschloss der MSCO einen Dacia-Logan zu kaufen-, erzählt Jörg Schwarz, 2. Vorsitzender des MSCO. Um ein Rennteam zusammenzustellen, organisierte der Club ein Sichtungstraining aus dem das jetzt aktive Rennteam zusammengestellt wurde. Zu dem Team gehören vier Fahrer, zwei Ersatz-fahrer sowie zahlreiche Helfer, die gemeinsam mit den Fahrern hinter den Kulissen für ein renntaugliches Auto verantwortlich sind. „Wir wollen keine Formel 1 Fahrer werden, sondern einfach nur Spaß haben“, sagt MSCO-Sportleiter Wilfried Fasting, der selbst 35 Jahre international Langstreckenrennen gefahren ist.
In Ahlhorn hatte das Team aufgrund eines unverschuldeten Unfalles allerdings nicht das Glück auf eine Platzierung. In der Schikane hatte sich ein Fahrzeug quer gestellt und der Oldenburger Fahrer, der direkt dahinter fuhr, konnte nicht mehr ausweichen und fuhr frontal in das Fahrzeug. An dem MSCO-Auto entstand erheblicher Sachschaden und der Fahrer konnte glücklicherweise nach einer kurzen Routineuntersuchung das Krankenhaus wieder verlassen.
Der Sportclub, der am 31. Oktober sein 55. Gründungsjahr feiert, veranstaltet neben seinen regelmäßigen Clubtreffen, jeden 1. Mittwoch um 20.30 Uhr im „Paddocks“, seit vielen Jahren die Graf-Anton-Günther Oldtimer-Rallye oder LKW-Nutzfahrzeugturniere.

Motorsportinteressierte können sich im Internet unter
http://www.msc-oldenburg.de/ ausführlich über alle Aktivitäten des Vereins informieren.

PDF Datei zu runterladen: autorennen_27-08.pdf