Herbstausfahrt Richtung Ammerland und Friesland

Am 23.09.2018 starteten die „Freunde klassischer Fahrzeuge im MSCO“ zur diesjährigen Herbsttour.

Gut gelaunt und noch trocken brachen wir mit 23 Fahrzeugen um 10.00 Uhr von der Wilhelmshavener Heerstraße über Wahnbek in Richtung Rastede-Loy auf. Über kleine Moorstraßen fuhren wir weiter über Rastederberg nach Jaderberg.  Am Zoo Jaderberg haben wir dann noch einen Teilnehmer eingesammelt.

Zwischen Jaderberg und Altjührden zeigten sich auf den Wiesen Fasane und Fischreiher, ein Dammwildgehege sorgte für eine langsame Vorbeifahrt. Weiter ging die Strecke über Bramloge nach Obenstrohe, wo wir auf dem Parkplatz der Oberschule eine kleine Pause eingelegt haben, bevor wir zur Mittagspause weitergefahren sind. Dann führte die Strecke über Brunne, Kranenkamp nach Steinhausen, wo wir um 12.15 Uhr in der „Altdeutschen Diele“ zum Schnitzelbüffet eingekehrten. Es sah danach aus, als seien alle Teilnehmer vom schönen reichhaltigen Büffet satt geworden.

Gegen 14.00 Uhr dann der Aufbruch in die Nachmittagsetappe, diese führte uns über Zetel, Schweinebrück nach Bohlenbergerfeld in das Schulmuseum. Nach dem Probesitzen in einem Klassenzimmer (die Lümmel von der letzten Bank) konnte sich jeder eigenständig das kleine, aber feine Museum anschauen. Als wir aus dem Museum kamen, fing es leider an zu regnen. Das tat der guten Laune anscheinend keinen Abbruch. Nach dem Museumsbesuch wurde unsere Gruppe etwas kleiner, aber die Mehrzahl fuhr noch weiter über Ruttel, Westerloy nach Ocholt zur Wassermühle. Geplant war ein Picknick auf der Wiese, dies ist zwar ins Wasser gefallen, aber dank kurzfristiger Organisation von Karin durften wir im Trockenen sitzen. Die Scheune wurde uns zur Verfügung gestellt und da saßen wir nun alle an einer langen Tafel. Kekse, Muffins, Kuchen und Süßigkeiten wurden ausgepackt und auch der Sekt durfte natürlich nicht fehlen.

Aufgrund des Wetters haben wir uns dann entschlossen, die Ausfahrt an der Mühle enden zu lassen. Der Abschlusspunkt der Fahrt wäre vermutlich nicht trocken erreichbar gewesen und keiner hätte aussteigen können. Somit sind alle eigenständig nach Hause gefahren.

Wir, das Orga-Team, sind über die geplante letzte Route Richtung Rostrup, Bad Zwischenahn, Specken, Jeddeloh und Friedrichsfehn (eigentlicher Endpunkt) nach Hause gefahren.

Bericht von Harald Schoknecht