84-Jähriger bleibt die Nr. 1 im Motorsportclub (NWZ vom 22.02.2018)

MSCO Motosportclub Oldenburg Rolf Kühne Mitgliedsausweisnummer 1

von Susanne Gloger

Das macht was her: Rolf Kühne (oben) in den 1950er Jahren mit seiner BMW 500 und (rechts) im Datsun Cherry, den er von 1974 bis 1976 fuhr. Bild: privat 1 / 3

Mit dem Motorrad und mit Autos fuhr der Ofenerdieker viele Erfolge ein. Auch ein schlimmer Unfall konnte ihn nicht stoppen.

Ofenerdiek Die Nummer Eins war er oft: Rolf Kühne, der im Juni 85 Jahre alt wird, hat für den Motor-Sport-Club Oldenburg (MSCO) so manchen ersten Platz eingefahren. Er hat es schwarz auf weiß, dass er sogar im Club an der Spitze steht: Sein Mitliedsausweis trägt die Nummer 1.

Am 3. April 1952 ist Kühne in den Verein eingetreten, der im Oktober 1951 seine Gründungsversammlung hatte. Da war er Lehrling. Zimmermann wollte er werden. „Einen Beruf musste ich ja haben“, sagt er. Den Beruf als Zimmermann hängte er dann aber an den Nagel und widmete sich neben seinen beruflichen Tätigkeiten (er war u.a. als Versicherungskaufmann erfolgreich) dem Motorsport.

Eigentlich sei er ein Autonarr, so der 84-Jährige. Aber sein Hobby waren zunächst gar nicht so sehr die Autos – vielmehr Motorräder. Den Führerschein der damaligen Klasse 4, der für ein kleines Kraftrad reichte, hatte Kühne mit 18 Jahren in der Tasche. Drei Jahre später machte er den Lkw-Führerschein und damit auch den für Pkws, sowie auch noch den „Einser“ für schwere Motorräder.

Mit einem geliehenen Motorrad startete Rolf Kühne seine unglaubliche Motorsport-Karriere. Sie begann 1953 mit Geschicklichkeitsturnieren und Kradvorführungen in Oldenburg mit dem Clubkameraden Günther Bouda, der vor drei Jahren verstorben ist. Mit seinem ersten eigenen Motorrad (einer NSU Max), das Kühne sich 1953 anschaffte, fuhr er weitere große Erfolge ein. Er holte in dem Jahr als Solofahrer viele Pokale und Urkunden.

Seiner NSU Max folgte eine BMW 500 mit Seitenwagen. 3050 DM hatte das Motorrad gekostet, damals fast soviel wie ein VW. Es war eine Maschine, die Aufsehen erregte: „Damit wurdest du anerkannt“, so Kühne. Und die BMW 500 war schnell. Das Gespann Kühne mit Heinz Küper als Beifahrer war in den Jahren 1954 bis 1960 sehr erfolgreich. Goldmedaillen gab es zum Beispiel für „Rund ums Pestruper Moor“, „7. Burgdorfer Gelände-Fahrt“ „Rund um die Krummhörn“, „5. Rhön-Ring-Fahrt“ und „Rund um Westerstede“.

Im Jahr 1960 stellte Rolf Kühne seine motorsportlichen Aktivitäten auf Autos um. Zuerst fuhr er einen Rallye Kadett (1968), dann einen Opel Commodore GS (1969 bis 1973) und zum Schluss einen Datsun Cherry (1974 bis 1976).

Es folgten Rundstreckenrennen zum Beispiel auf dem Nürburgring und vielen anderen Rennstrecken in Deutschland, Holland, Österreich und Belgien. Beim „20. ADAC-2-Stunden-Rennen in Zandvoort“, beim „Flugplatzrennen Wunstorf’, bei der „AVD Nürburg Trophäe“, dem „Rundstreckenrennen auf Sylt“ und auf dem „Hockenheimring“ gab Kühne Gas.
Die größten Erfolge erzielte er im  Jahr 1969 mit dem Commodore GS. In dem Jahr fuhr er 18 Rundstrecken- und Bergrennen. Neunmal erzielte Kühne den ersten, fünfmal den zweiten, dreimal den dritten Platz. Einmal ist er ausgefallen.

Das schlimmste Erlebnis seiner Karriere war ein schwerer Unfall am 1. August 1970 auf dem Nürburgring. Er hatte sich mit seinem Commodore GS überschlagen und sich den Halswirbel gebrochen. Diese Verletzung spürt Rolf Kühne nach vielen Operationen heute noch. 1976 beendete er den aktiven Motorsport. In seinem Haus stehen unzählige Pokale und hängen Unmengen von Urkunden. Alle Zeugen einer rasanten Ära.

Heute ist der 84-Jährige bis auf einige Wehwehchen noch ziemlich fit und nimmt rege am Clubleben teil. Er und Hermann Dittmann sind die ältesten Mitglieder im MSCO und gehören zum Ehrenrat. Für den Verein hat Kühne auch sein umfangreiches privates Fotoalbum geöffnet. Einsehen kann man es unter

www.msc-oldenburg.de/fotogalerie-2

Termine 2017 (Archiv)

  • 14.01.2017
    Sportlerehrung des ADAC Weser-Ems in Verden
  • 25.01.2017
    Jahreshauptversammlung des MSCO im Etzhorner Krug, Beginn 20:00 Uhr
  • 03.02. – 05.02.2017
    Bremen-Classic-Motor-Show, ÖVB-Arena, Bremen
  • 25.03.2017
    Jahreshauptversammlung des ADAC Weser-Ems in Bremen Vegesack, Hotel Strandlust
  • 26.03.2017
    Fahrer- und Beifahrer-Lehrgang mit Hilmar Pape in der Oldenburger Mühle
  • 23.04.2017
    Oldtimer-Ausfahrt mit Kai und Karin Munderloh 
  • 29.04 – 30.04.2017
    Slalom Training in Ahlhorn
  • 25.05.2017
    ADAC Oldtimer Tag in Ahlhorn
  • 26.05. – 28.05.2017
    Oldenburger Classic Days 2017
    26.05.2017 Der 9. Oldenburger City Grand Prix
    27.05.2017 Die 24. Oldtimer Classic Rallye „Graf-Anton-Günther“
    28.05.2017 Der 4. ClassicCarCharity Day
  • 21.07 –  23.07.2017
    Motorradausfahrt mit Jörn Klar
  • 30.07.2017
    Der MSCO begleitet die offizielle Eröffnung zum Jubiläum „50-Jahre Oldenburger Fußgängerzone“
  • 01.08.2017
    Rathausmarkt Oldtimer von uns sind bei „50-Jahre Oldenburger Fußgängerzone“ dabei
  • 05.08.2017
    Wir stellen einige Oldtimer in der Fußgängerzone aus „50-Jahre Oldenburger Fußgängerzone“
  • 12.08. – 13.08.2017
    Slalom-Weekend in Ahlhorn auf dem Flugfeld
  • 19.08.2017
    Grillfete in Margas Garten, unser Dank an die Funktioner  (kurzfristig abgesagt bzw. wird verlegt)
  • 26.08.2017
    1. Oldtimer Rallye CITY Classic Cloppenburg
  • 09.09. – 10.09.2017
    Oldtimer-Messe Oldenburg in der Weser-Ems-Halle (von der Halle abgesagt)
  • 16.09 – 17.09.2017
    Fahrsicherheits-Turnier für Nutzfahrzeuge auf dem EWE-Gelände
  • 16.09.2017
    6. Oldtimer Classic Rallye Eisenstadt in Friesoythe (fällt aufgrund von Baumaßnahmen 2017 leider aus)
  • 24.09.2017
    Oldtimer-Ausfahrt mit Kai und Karin Munderloh
  • September 2017
    Motorradausfahrt mit Jörn Klar
  • 20.12.2017
    Weihnachtsfeier im GVO-Vereinsheim

5. Friesoythe Classic Eisenstadt Rallye 2016 (Archiv)

Der MSCO veranstaltet am 17. September 2016, in einer Veranstaltergemeinschaft mit der Stadt Friesoythe, die 5. Friesoythe Classic Eisenstadt-Rallye.

Skizze des WanderpokalsIm September 2016 hört man in Friesoythe nicht nur Schmiede und nimmt den Geruch von Eisen wahr, sondern kann sich an glänzendem Chrom und Motorengeräuschen bolider Automobile erfreuen. Denn dann heißt es zum fünften Mal in der Eisenstadt Friesoythe: „Gentlemen, start your engine!“

Oldtimer erfreuen sich großer Beliebtheit – nicht nur bei den Menschen, die mit den Fahrzeugen „aufgewachsen“ sind. Bei dieser Veranstaltung sollen Tradition, Sportgeist, Schönheit, Individualität und Fairness zusammengeführt werden. Den Teilnehmern wird die Gelegenheit geboten, ihre Oldtimer auszufahren und damit den Zuschauern in einer tollen Atmosphäre etwas ganz besonderes zu bieten.

Ausschreibung Eisenstadt-Rallye 2016
Nennung mit Haftungsverzicht Friesyothe 2016

Die Nennung öffnen und auf dem eigenen PC abspeichern, dann wieder öffnen und schon kann die Nennung am Rechner ausgefüllt werden

Achtung:

Die Nennung besteht aus 2 Blättern! Bitte beide Blätter vollständig ausgefüllt und von Fahrer und Beifahrer unterschrieben an die in der Ausschreibung unter Punkt 20 angegebene Anschrift senden.

Hier kommt die Anfahrtskizze für Friesoythe am 17. September 2016

Anfahrt 1

Anfahrt 2

Oder auch als pdf. zum Ausdrucken: Anfahrtskizze für Friesoythe 2016

ClassicCarCharity 2016 (Archiv)

Wir bedanken uns bei den Sponsoren der Classic Days 2016

Sponsoren CCC mit ADAC

20. Mai 2016

Strecke CCCStrecke als pdf. zum ausdruckenFahrer

Spenden-Preisblatt zum ClassicCarCharity Day

ClassicCarCharity-Day 2016 Infomations-Flyer

10. Februar 2016

18498478035_c4fab2a33e_k

Wir freuen uns, aufgrund des großen Erfolges das dritte Mal die Faszination der historischen Fahrzeuge mit der Möglichkeit zu verbinden, Spenden für Menschen zu sammeln, die Hilfe benötigen.
Bei der „3.ClassicCarCharity“ können Besucher/innen für den guten Zweck eine Fahrt als Beifahrer in einem der ausgesuchten Oldtimer erwerben und erleben.

Ein weiteres Highlight im Rahmen dieser Veranstaltung wird das 1. Oldenburger British Car Treffen sein.
Der Schloßplatz bietet hier wieder einmal eine wunderbare Kulisse für entspannte Stunden, in denen eine gute Tat und pures Vergnügen zusammentreffen.

Die „3. ClassicCarCharity“ findet am 29. Mai 2016 von 11-14.00 Uhr statt.

Diese Veranstaltung ist keine Rennveranstaltung. Hier geht es um den Charity Gedanken und darum, vielen Mitfahrern auf einer jeweils ca. 4 km langen Runde in Oldenburg eine Freude zu bereiten – insofern stehen Sicherheit und Disziplin auf der öffentlichen Strecke für alle Beteiligten im Vordergrund.

Wenn Sie sich zu dieser Veranstaltung anmelden, müssen wir uns darauf verlassen können, dass Sie mit Ihrem verkehrssicheren Fahrzeug zur ClassicCarCharity erscheinen – die Mitfahrer/innen freuen sich auf das Erlebnis in Ihrem besonderen Fahrzeug. Wir planen mit Ihnen – da wäre ein verwaister Stellplatz vor dem Schloß für alle ärgerlich – wir bitten um Ihr Verständnis.

Zu Ihrem Schutz gegen persönliche Inanspruchnahme aus Unfallschäden werden wir eine entsprechende Verzichtserklärung (Haftungsbeschränkung) von jedem Mitfahrer verlangen. Als Dankeschön für Ihre Teilnahme und Unterstützung der ClassicCarCharity erhalten Sie als Fahrer/in Verzehrgutscheine für einen Snack + Getränk auf dem Schloßplatz an diesem Tag.

Bitte füllen Sie das Nennungsformular möglichst komplett aus und senden es an uns zurück. Wir hoffen Ihre Nennung berücksichtigen zu können und werden uns dann rechtzeitig vor der Veranstaltung mit Ihnen in Verbindung setzen.

Die Gelder, die aus dieser tollen Mitfahrgelegenheit zusammenkommen, werden dann in vollem Umfang einem guten Zweck gespendet. Lassen Sie uns hier gemeinsam etwas bewegen!

Veranstalter: Motor-Sport-Club Oldenburg e.V. im ADAC

Nennungen bitte nur an: Günther Büsing
Petersfehn I
Martha-Stölting Str. 37
26160 Bad Zwischenahn
Telefon: 04486-1811 privat
0441-93581-14 dienstlich
Fax: 0441-93581-90 dienstlich
E-Mail: guenther-buesing@t-online.de

Auskunft erteilt ausschließlich der Orgaleiter: Winfried Krümpelmann
Telefon: 0162-6406677
E-Mail: wkruempelmann@t-online.de

Veranstalteranschrift: Motor-Sport-Club Oldenburg e.V. im ADAC
Großer Kuhlenweg 21 A 26125 Oldenburg
E-Mail: info@msc-oldenburg.de

Unterlagen zum download als pdf:

Nennung-Classic-Days- 2016

MSCO Haftungsverzicht 2016

18472156566_1209fe8f23_o

Hier geht es zu den Impressionen der ClassicCarChaity 2015

______________________________________________________________________________________________________

11. November 2015

Am 11. November 2015 fand eine interne Orga-Besprechung des MSCO statt und es wurden neue Eckpunkte für die Oldtimer-Veranstaltungen festgelegt.

Die in letzter Zeit am Häufigsten gestellte Frage nach den Oldenburger Classic Days 2016, können wir jetzt auch beantworten. Durch die Änderung der Eigentumsverhältnisse, ab Januar 2016, beim Autohaus Rosier, fällt für 2016 der Oldenburger CITY Grand Prix leider aus (in der kürze der Zeit waren noch keine vorbereitende Gespräche mit dem neuen Eigentümer möglich, was aber fürs kommende Jahr geplant ist).

Die 23. MSCO Oldtimer Classic Rallye „Graf-Anton-Günther“ findet am Samstag 28. Mai 2016,
unter der Fahrtleitung von Hilmar Pape

und die 3. ClassicCarCharity findet am folgenden Sonntag, den 29. Mai 2016,
unter der Regie von Winfried Krümpelmann, statt.

Die nötigen Feinabstimmungen, bezüglich der entsprechenden Räumlichkeiten und anderen Gegebenheiten werden im Moment erarbeitet, wobei der Start der „Graf-Anton-Günther“ und die „ClassicCarCharity“ auf dem Schloßplatz stattfinden sollen, der Termin wird gerade mit der Stadt abgeklärt. Alles andere entlang der Strecke, bezüglich der verschiedenen Pausen, Snackstationen und der Abendveranstaltung wird zur Zeit geklärt. So bald mehr Informationen vorhanden sind werden dies hier natürlich veröffentlicht. Eins kann aber ebenso schon mitgeteilt werden, der Beifahrer-Lehrgang wird, wie üblich unter der Leitung von Hilmar Pape, 2016 ebenso stattfinden.

Alles weitere in Kürze

Termine 2016 (Archiv)

4. Friesoythe Classic Eisenstadt-Rallye 2015 (Archiv)

Der MSCO veranstaltet am 19. September 2015, in einer Veranstaltergemeinschaft mit der Stadt Friesoythe, die 4. Friesoythe Classic Eisenstadt-Rallye.

Skizze des WanderpokalsIm September 2015 hört man in Friesoythe nicht nur Schmiede und nimmt den Geruch von Eisen wahr, sondern kann sich an glänzendem Chrom und Motorengeräuschen bolider Automobile erfreuen. Denn dann heißt es zum vierten Mal in der Eisenstadt Friesoythe: „Gentlemen, start your engine!“

Oldtimer erfreuen sich großer Beliebtheit – nicht nur bei den Menschen, die mit den Fahrzeugen „aufgewachsen“ sind. Bei dieser Veranstaltung sollen Tradition, Sportgeist, Schönheit, Individualität und Fairness zusammengeführt werden. Den Teilnehmern wird die Gelegenheit geboten, ihre Oldtimer auszufahren und damit den Zuschauern in einer tollen Atmosphäre etwas ganz besonderes zu bieten.

Die Teilnehmer werden im Minutenabstand (Start: 15.00 Uhr, Stadtmitte) auf den Rundkurs durch die Stadt geschickt und absolvieren fünf Runden. Am Ende der fünften Runde verlassen die Teilnehmer die Innenstadt und begeben sich auf einen Rundkurs in die umliegenden Ortschaften.

Die Strecke wird so konzipiert sein, dass der erste Teilnehmer nach ca. 80 Minuten ins Ziel rollt (Hansaplatz). (Bei weniger Teilnehmern wird die Gesamtzeit entsprechend reduziert.) Die Auswertung kann innerhalb einer Stunde erfolgt sein.

Im Anschluss findet eine große Siegerehrung im Forum am Hansaplatz statt.

Hier die entsprechenden Unterlagen zum Download:

Ausschreibung der Eisenstadt Rallye ER2015

Nennung zur Eisenstadt Rallye ER2015

Hier geht es zu den Ergebnissen 2015

Hier geht es zu den Fotos von Wolfgang Müller (vielen Dank)

Eisenstadt_Rallye_StreckeDer Rundkurz durch die Innenstadt

Hier geht es zum Fotoalbum der Friesoythe Classic 2014:  http://www.friesoythe-classic.de/index.php/fotoalbum/35-friesoythe-classic-2014

Archiv: „ClassicCarCharity“ 2015

Der Termin für die „ClassicCarCharity“ 2015 steht es ist der 31. Mai 2015

Wir freuen uns, in diesem Jahr das zweite Mal die Faszination der historischen Fahrzeuge mit der Möglichkeit zu verbinden, Spenden für Menschen zu sammeln, die Hilfe benötigen. Beim „ClassicCarCharity“ Frühstück am Sonntag können die Besucher für den guten Zweck eine Fahrt als Beifahrer in einem der ausgesuchten Oldtimer erwerben und erleben.

Hallo liebe Oldtimerfreunde, es ist soweit die Ausschreibungen für die Veranstaltungen zu den Oldenburger Classic-Days 2015 sind fertig und ebenso die Nennung. Also ran an den Rechner, Nennung ausgefüllt und per Post zurück, unbedingt drauf achten, das die Nennung und der Haftungsausschluss unterschrieben sind.

Ausschreibung des 8. OCGP 2015

Ausschreibung der 22. GAG 2015

Ausschreibung des 2. CCC 2015 

Nennung für die Classic-Days-2015

Hier der Hinweis für alle Oldtimer-Freunde die gerne einmal in einem Oldtimer ihrer Wahl mitfahren möchten.

Am Sonntag besteht diese Möglichkeit und zwar in der Zeit von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Das ganze gegen eine kleine Spende für einen wohltätigen Zweck. Erfreulicherweise stellen einige Teilnehmer, der Oldenburger Classic-Days 2015, dafür ihre Fahrzeuge zur Verfügung, der MSCO das Personal und die Moderation erfolgt durch Johannes Hübner.

Hier die Liste der angebotenen Fahrzeuge

Archiv: „Graf-Anton-Günther“ Rallye 2015

Update vom 30. März 2015: Jetzt haben wir doch noch einen „Lauf zum ADAC Classic Revival Pokal 2015“ bekommen

Bereits zum 22. Mal findet am 30. Mai 2015 die MSCO Oldtimer Classic Rallye „Graf-Anton-Günther” statt. Ein Event, das nicht nur bei den Fahrern historischer Automobile beliebt ist. Auch die Zuschauer am Straßenrand beobachten jedes Jahr die automobilen Zeitzeugen mit großer Faszination.

Hallo liebe Oldtimerfreunde, es ist soweit die Ausschreibungen für die Veranstaltungen zu den Oldenburger Classic-Days 2015 sind fertig und ebenso die Nennung. Also ran an den Rechner, Nennung ausgefüllt und per Post zurück, unbedingt drauf achten, das die Nennung und der Haftungsausschluss unterschrieben sind.

Ausschreibung des 8. OCGP 2015

Ausschreibung der 22. GAG 2015

Ausschreibung des 2. CCC 2015 

Nennung für die Classic-Days-2015

Strecke-GAG-Übersicht als pdf.

Lageplan-GAG-Anfahrt als pdf.

Teilnehmerliste nach Klassen für die GAG 2015

Hier noch wichtige Informationen zu den Durchführungsbestimmungen

Wir stellen immer wieder fest, daß wichtige Unterlagen zur Rallye nicht- oder nur flüchtig gelesen
werden. Das betrifft insbesondere die Spielregeln, nach denen solche Veranstaltungen ablaufen.
Es ist eigentlich nicht üblich, aber wir veröffentlichen daher die Durchführungsbestimmungen der
„Graf-Anton-Günther“ – Kategorie T – schon jetzt mit der Bitte -besonders an unsere Einsteiger-,
sich mit dem Inhalt vertraut zu machen. Bei Fragen können Sie sich gerne an den Fahrtleiter
wenden. (s. Ausschreibung, Ziff. 20)
Die verbindlichen Bestimmungen finden Sie noch einmal am 30. Mai in Ihrer Fahrertüte.

Durchführungbestimmung nur Kategorie T