ADAC-Mitgliederversammlung abgesagt!

Sehr geehrte Delegierte des ADAC Weser Ems,

auf Grund der Entwicklung der Corona Epidemie hat sich der Vorstand entschieden, die für den 21.03.2020 geplante Mitgliederversammlung abzusagen. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber die Risikoabschätzung auf Basis der Abwägungsgründe, die das Robert-Koch-Institut veröffentlicht hat, ließ kein anderes Ergebnis zu. Insbesondere die Entwicklung der bestätigten Fälle in Bremen, dem Kreis Osterholz-Scharmbeck und dem Nordkreis Diepholz als unmittelbar benachbarte Kreise haben uns das Risiko neu bewerten lassen. Auch die Tatsache, dass unser Versammlungsraum zwar eine technische Belüftung, aber keine Fenster besitzt und dass ein erheblicher Teil der Delegierten zur Risikogruppe der über 60 Jahre alten Menschen zählt, bilden für uns nicht zu unterschätzende Risikofaktoren. Letztendlich ist durch uns auch nicht zuverlässig abklärbar, wer sich wann in einem Risikogebiet aufgehalten hat, zumal auch die Feststellung der Risikogebiete notwendigerweise einem ständigen Wandel unterliegt.

Auch bei allen möglichen risikomindernden Vorkehrungen erscheint uns das Risiko für die Delegierten und die Mitarbeiter, die wir zur Durchführung der Veranstaltung benötigen, unangemessen hoch im Vergleich zu Nutzen und Notwendigkeit.

Die Mitgliederversammlung wird nachgeholt werden, sobald eine Risikoabschätzung nicht mehr ein unverhältnismäßig großes Risiko für diese Veranstaltung ergibt.

Nach meiner Einschätzung wird dies aber wahrscheinlich nicht mehr vor den Sommerferien möglich sein, wenn man die sechswöchige Ladungsfrist bedenkt. So müssen wir uns vermutlich auf eine Mitgliederversammlung ab August einstellen. Näheres können Sie dann auch unserer Internetseite entnehmen.

Da in diesem Jahr außer der Wahl der Delegierten zur Hauptversammlung des ADAC e.V. keine weiteren Wahlen vorzunehmen sind und die 2019 gewählten Delegierten bis zu unserer nächsten Mitgliederversammlung im Amt bleiben, sind als originäre Aufgaben noch die Feststellung des Jahresabschlusses, die Entlastung des Vorstandes und die Genehmigung des Haushaltsvoranschlages durchzuführen. Die ersten beiden Punkte können auch noch problemlos im Sommer oder Herbst erledigt werden. Damit der Vorstand sich bei der Haushaltsführung auf halbwegs sicherem Boden befindet, fügen wir den Delegierten den Entwurf für 2020, wie er im Vorstandsrat und bei der Ortsclub-Vorsitzenden-Tagung vorgestellt wurde, in einem separat zugehenden Brief bei. Sollten Sie jetzt bereits Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns, damit wir sie nach Möglichkeit beantworten können. Die eigentliche Verabschiedung des Haushaltsentwurfes kann selbstverständlich erst auf der neu anzusetzenden Mitgliederversammlung erfolgen. Inwieweit ökonomische Verwerfungen in Folge der Krise dann noch eventuelle Änderungen bedingen, können wir zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht absehen.

Ich hoffe, Sie haben Verständnis für die kurzfristige Absage. Die Entwicklung ließ uns keine andere Möglichkeit.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Thomas Burkhardt
Vorsitzender ADAC Weser-Ems e.V.