Vorbericht zur Deutschen Meisterschaft (NWZ vom 06.09.2017)

DEUTSCHE MEISTERSCHAFT

Nervenstarke Jungs in riesigen Brummis

OLDENBURGWer dicke Autos mag, wird diese Veranstaltung lieben: Am dritten September-Wochenende findet auf dem EWE-Gelände an der Kolckwiese (hinter der Cloppenburger Straße) nicht nur irgendein Nutzfahrzeug-Turnier statt. Die Deutsche Meisterschaft der nervenstarken Jungs in ihren riesigen Brummis ist’s sogar. Der Motor-Sport-Club Oldenburg im ADAC veranstaltet bereits seit 1992 alljährlich Nutzfahrzeug-Turniere in Oldenburg, bisheriger Höhepunkt in der Geschichte des Clubs war die Ausrichtung der Weltmeisterschaft im Jahr 2002.

Der Titel „Deutscher Meister“ wird am 16. und 17. September in den Fahrzeugklassen A (Solo-LKW 25 to.), B (Bus), C (Sattelzug) D (Gliederzug oder auch LKW mit Anhänger genannt), K (Leicht-LKW 7,5 to.) und F (Transporter 3,5 to.) vergeben. „Als Veranstalter haben wir den Teilnehmern – überwiegend Berufskraftfahrer, etwa 70 aus ganz Deutschland – die Turnierfahrzeuge zur Verfügung zu stellen“, heißt es in der Ankündigung, „eine Teilnahme mit einem eigenen Fahrzeug ist nicht gestattet“. Alle Fahrer und Fahrerinnen mussten sich in einem der fünf vorhergehenden Qualifikationsturniere für die Teilnahme in Oldenburg qualifizieren. Interessierte können sich in diesem Jahr deshalb nicht mehr anmelden.

Gefahren wird am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 Uhr bis 17 Uhr. Die Deutschen Meister sowie die jeweils Zweit- und Drittplatzierten in jeder Fahrzeugklasse haben die Chance, als Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft an der nächsten Weltmeisterschaft im Jahr 2018 teilzunehmen. Der Austragungsort steht noch nicht fest. Die letzte Weltmeisterschaft ist 2016 in Finnland ausgetragen worden. Weitere Informationen zum Turnier und Verein finden sich im Internet auf

  www.msc-oldenburg.de