Mit 190er Mercedes zum souveränen Sieg gefahren (NWZ-online vom 19.09.2016)

Eisenstadt-Rallye

Krümpelmann-Duo auf Platz eins – Fahrer dreht am konstantesten die Runden

Friesoythe Für alle Autofans war es wieder einmal ein großes Vergnügen, die alten Autos durch die Friesoyther Innenstadt fahren zu sehen. 60 Oldtimer nahmen am vergangenen Sonnabend an der Eisenstadt-Rallye teil. Zu bestaunen gab es wahre Raritäten aus den 1920er Jahren bis hin zu Youngtimern aus den 1980er Jahren. Die zahlreichen Besucher – vor allem direkt im Ortskern – waren begeistert.

Für die Fahrer stand natürlich das „Dabeisein“ im Vordergrund. Doch wie es bei einer Rallye nun einmal ist, hatte die Friesoythe Classic auch einen Wettkampfcharakter. Dabei ging es nicht um Höchstgeschwindigkeiten, sondern vor allem um Konstanz. So war es zum Beispiel wichtig, die fünf Runden durch die Innenstadt in immer der gleichen Zeit zu absolvieren. Auch bei der anschließenden Orientierungsfahrt gab es wichtige Bewertungen zu erzielen.

cloppenburg_friesoythe_2_ad664b4a-2db3-45da-9cc7-6e31e45ea147-003-280x337Wer am Ende die geringste Punktzahl, also am wenigsten Strafpunkte, eingefahren hatte, gewann den Wettbewerb. Der konstanteste Fahrer war in diesem Jahr Nils Krümpelmann aus Oldenburg. Gemeinsam mit Beifahrerin Heidi Krümpelmann kam er mit seinem Mercedes-Benz 190 aus dem Jahr 1965 auf 1,8 Punkte. Bei der Siegerehrung bekam er den goldenen Siegerkranz und den Wanderpokal überreicht. Die Siegerehrung nahmen im Forum am Hansaplatz Jörg Schwarz und Winfried Krümpelmann vom Motor-Sport-Club (MSC) Oldenburg, Thomas Wellmann von Öffentliche Versicherungen und Bürgermeister Sven Stratmann vor.

Die weiteren Top-10-Platzierungen in der Übersicht: 2. Platz: Nils Bredemeier und Christin Bredemeier, Opel Kadett B (2,92 Punkte), 3. Platz: Dieter Meyer und Frederick Meyer, Citroen 5 HP Tréfle (9,67), 4. Stefan Bösewill und Kay Kudinow, Lancia A112 Abarth (9,93), 5. Platz: Joachim Böttcher und Regina Wolf, NSU TT (11,13), 6. Platz: Kai Munderloh und Karin Munderloh, MG B Cabrio (13,72), 7. Platz: Dr. Daniel Vornhusen und Tobias Vornhusen, BMW 325i Cabrio E30 (15,47), 8. Platz: Ernst-Otto Reich und Christopher Maarfeld, Opel GT-A-L (18,62), 9. Platz: Olaf K. Bauer und Thomas Bruns, Austin Mini (21,85), 10. Platz: Dieter Wittke und Heinz Jabs, VW Polo 86 C (22,42).

Die beste Platzierung aus Friesoyther Sicht fuhren Dr. Senta Kim-Giesemann und Eckardt Giesemann mit ihrem BMW 2002 ein. Sie kamen mit 25,48 Punkten auf Platz zwölf.

Alle Autos der Eisenstadt-Rallye kann man sich anschauen unter   www.nwzonline.de/fotos-muensterland