Alte Karossen und Nostalgie (NWZ vom 11.04.2016)

58 Teilnehmer bei Historic-Rallye – Schau auf Vareler Neumarktplatz

Melanie Jepsen
Fotostrecke

Im Minutentakt begaben sich die Fahrer am Sonnabend in Altjührden auf die Strecke. Die Oldtimer-Interessengemeinschaft Varel präsentierte am Sonntag viele Raritäten in der Innenstadt.

Varel Beste Bedingungen herrschten, als am Sonnabendmorgen die Teilnehmer der 2. ADAC-Maschal-Historic-Rallye in Altjührden an den Start gingen. 58 Fahrer hatten sich dort eingefunden, um sich mit ihren Oldtimern auf die knapp 120 Kilometer lange Strecke durch Friesland zu begeben.

„Das Wetter ist gut und die Leute haben gute Laune“, freute sich Rallyeleiter Winfried Krümpelmann. Die beiden ADAC-Ortsclubs Motor-Sport-Club Oldenburg und ATC Varel hatten in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Varel zu dieser Gemeinschaftsveranstaltung eingeladen.

Kurz vor dem Start gaben auch Eckhard Müller-Wehlau und seine Frau Ute aus Büppel ihrem schwarzen Citroen Traction Avant 11 den letzten Schliff und brachten die Startnummer 28 an. „Wir nehmen das erste Mal mit unserer Limousine an einer Rallye teil“, sagte der Büppeler. 1952 sei ihr Oldtimer in Paris gebaut und angemeldet worden, erklärte Eckhard Müller-Wehlau. 56 PS hat das Fahrzeug. „Man fährt ganz anders und gemütlicher“, zeigte er sich begeistert von der alten Technik, die aber auch sehr pflegeintensiv sei. Gerne fährt das Ehepaar mit seinen Nachbarn im Oldtimer nach Ostfriesland, um Fisch zu essen. Die meiste Zeit des Jahres stehe der Wagen in der Garage, erzählten die Büppeler. „Wir wollen heute Erfahrungen sammeln und Spaß haben“, beschrieb Eckhard Müller-Wehlau seine Motivation.

Um 10.01 Uhr wurde der erste Oldtimer auf die Strecke geschickt. Im Minutentakt heulten die Motoren der edlen Karossen, rasanten Flitzer und sportlichen Coupés auf. Viele Zuschauer verfolgten gespannt den Start vom Streckenrand aus. Mehr als 50 Helfer waren im Einsatz. Die Rallye führte rund um Altjührden und Varel. Am Nachmittag fuhren die Teilnehmer auf dem Vareler Neumarktplatz ins Ziel ein, wo die Oldtimer im Anschluss bestaunt werden konnten.

Nicht weniger eindrucksvoll ging es am Sonntag auf dem Neumarktplatz zu. Dort präsentierte sich die Oldtimer-Interessengemeinschaft Varel mit 40 Fahrzeug-Raritäten. Interessierte Besucher konnten sogar in einigen der älteren Autos an kurzen Stadtrundfahrten teilnehmen.