Oldtimer drehen Runden durch die Stadt (NWZ vom 25.07.2015)

Eisenstadt-Rallye startet am Sonnabend, 19. September – 80 Autos erwartet

Schnelligkeit spielt bei dem Wettbewerb keine Rolle. Interessierte können sich bis zum 26. August anmelden.

Friesoythe Autofans lässt diese Veranstaltung ohnehin die Herzen höher schlagen. Und alle die, die sonst nicht so viel mit Autos zu tun haben, sich aber dennoch die Friesoyther Eisenstadtrallye anschauen, werden schnell in ihren Bann gezogen. Damit ist auch in diesem Jahr zu rechnen, wenn wieder zahlreiche Oldtimer bei der Friesoythe Classic am Sonnabend, 19. September, an den Start gehen.

Das Rennen quer durch die Friesoyther Innenstadt wird bereits zum vierten Mal anlässlich des Eisenfestes (18. bis 20. September) von der Kommune veranstaltet. Mit dabei ist erneut das bewährte Team der Motorsportclub (MSC) Oldenburg. Dessen erfahrene Mitglieder sorgen dafür, dass die Wettfahrt allen professionellen Ansprüchen genügt. Am Freitag stellten die MSC-Mitglieder um ihren Vorsitzenden Heino Klostermann gemeinsam mit Bürgermeister Sven Stratmann und Ludger Bickschlag vom Stadtmarketing Details der Friesoythe Classic vor. Dazu traf man sich mit einer Auswahl klassischer Fahrzeuge vor dem Rathaus am Stadtpark.

Der erste Oldtimer wird am Sonnabend, 29. September, um 15 Uhr von einem Podest vor der St.-Marien-Kirche aus auf den etwa 1,4 Kilometer langen Rundkurs geschickt. Dabei kommt es nicht auf Schnelligkeit an. Im Gegenteil: Die Durchschnittsgeschwindigkeit wird sogar auf unter 30 km/h begrenzt. Es geht vielmehr darum, Runde um Runde in immer der gleichen Zeit hinter sich zu bringen. Die Fahrer starten vor der Kirche, fahren die Lange Straße hoch, biegen auf den Burkamp ab und dann auf die Kirchstraße. Von dort geht es über die Gerichtsstraße, Ringstraße und Moorstraße zurück vor die Kirche. Dann beginnt die Orientierungsfahrt. Anhand ihrer Bordbücher und Zeichen müssen die Fahrer auf einer rund 60 Kilometer langen Strecke den Weg über die Dörfer finden. In Neuscharrel, so kündigte Klostermann schon jetzt an, werde es eine Orientierungsprüfung geben. Die Siegerehrung wird am Abend im Forum am Hansaplatz stattfinden.

Teilnahmeberechtigt sind drei- und vierrädrige Automobile, die bis zum 31. Dezember 1990 gebaut wurden. Jüngere Fahrzeuge sind nicht zugelassen. Die Teilnehmerzahl ist auf 80 Fahrzeuge begrenzt. Anmeldeschluss ist der 26. August.

„Für uns ist die Rallye in Friesoythe eine echte Bereicherung“, sagte Klostermann. Für die MSC-Mitglieder sei die Veranstaltung in der Eisenstadt ein fester Termin im Kalender. „Ohne euch wäre diese Veranstaltung überhaupt nicht möglich“, bedankte sich Bickschlag bei den Oldtimerfreunden, die auch in diesem Jahr wieder mit 50 bis 60 Mitgliedern für einen reibungslosen Ablauf sorgen werden.

Mehr Infos zur Anmeldung unter   www.friesoythe-classic.de