Brummifahrer zeigen Geschick (NWZ vom 13.06.2014)

 

Fahrsicherheitsturnier an der Kolkwiese
Heinz Arndt

Foto nicht freigegeben (Urheberrecht)

Da muss der Brummi durch: Auf dem Parcours wurde von den Schiedsrichtern genau Maß genommen.Bild: Kai Niemann

Kreyenbrück Geschick und Präzision sind an diesem Wochenende auf dem Parkplatz der EWE an der Kolkwiese in Kreyenbrück beim Fahrsicherheitsturnier gefragt. Der Motor-Sport-Club Oldenburg (MSCO) richtet den Wettstreit am Sonnabend und Sonntag von jeweils 10 bis 17 Uhr aus.

Bereits seit 1992 veranstaltet der MSCO solche Fahrsicherheitsturniere; Höhepunkt war 2002 das Ausrichten der Weltmeisterschaft.

Parcours bewältigen

Gestartet wird in den Klassen A (Solo-Lkw über 7,5 Tonnen), B (Bus), C (Sattelzug), K (Leicht Lkw 7,5 Tonnen)und F (Transporter 2,8 Tonnen). Zu bewältigen ist ein Parcours mit 18 fahrtechnischen Aufgaben. Darüber hinaus findet im Rahmen der Veranstaltung ein Vorlauf zur Norddeutschen Meisterschaft in der Klasse D
(Gliederzug ) statt.

„Vor den fahrtechnischen Aufgaben auf dem Parcours – jeder Teilnehmer kann in der genannten Klasse zwei Läufe absolvieren – muss man sein Wissen in verkehrstechnischen Fragen und Erster Hilfe am Unfallort auf entsprechenden Fragebögen unter Beweis stellen“, erläutert MSCO-Sprecher Daniel Mach. Dabei zähle jedoch nur die Teilnahme. Fehler würden unmittelbar mit dem zuständigen Fachpersonal besprochen.

Weiter führt er aus: „Die Aufgaben des Parcours sind hauptsächlich Situationen nachgestellt, mit denen der Brummifahrer tagtäglich in seinem Job zu tun hat. Dabei ist es sicherlich erforderlich, die Maße seines Fahrzeuges genau abschätzen zu können, um bei einer Höhendurchfahrt oder Tonnendurchfahrt fehlerfrei zu bleiben.“ Mach betont, dass auch der dosierte Umgang mit dem Gas- und Kupplungspedal sowie das Arbeiten mit den Rück- und Rampenspiegeln über Sieg und Niederlage auf dem Parcours entscheidend sind. „Nur die drei Punktbesten in der jeweiligen Klasse qualifizieren sich für den Endlauf zur Deutschen Meisterschaft. Das bundesweite Turnier wird am Sonnabend und Sonntag, 23. und 24. August, in Köln ausgetragen.

WM-Titel verteidigen

Aus der Oldenburger Brummi-Riege des MSCO gehen unter anderem die amtierenden Deutschen Meister Norbert Behrens und Walter Adams sowie der amtierende Weltmeister Ralf Rüscher an den Start. Rüscher möchte im September dieses Jahres seinen Weltmeistertitel bei der Weltmeisterschaft im polnischen Krakau verteidigen.

Die Teilnahme an der MSCO-Veranstaltung ist für jeden möglich, der einen gültigen Führerschein für die entsprechende Klasse hat. Anmeldungen werden – so weit wie möglich – auch noch am Tag der Veranstaltung entgegengenommen. Nach entsprechender Einweisung durch das MSCO-Fachpersonal kann jeder Interessent sein Können überprüfen.