Im Oldtimer durch Oldenburg (NWZ vom 21.02.2014)

Anmeldungen möglich

OLDENBURG_a7a06759-858e-4760-b1d9-4b90f9e9d651--528x337Besuchermagnet: Der City Grand Prix (hier im Jahr 2012) führt durch die Innenstadt. Bild: Hauke-Christian Dittrich

Oldenburg Mit einer Neuerung warten die Oldenburger Classic Days am Wochenende 16. bis 18. Mai auf. Bei der siebten Auflage der Veranstaltung stehen am Sonntag zwischen 11 und 14 Uhr erstmals 30 bis 40 historische Fahrzeuge auf dem Schlossplatz für eine Rundfahrt durch Oldenburg bereit. „Die Plätze werden für einen erschwinglichen Familienpreis angeboten“, berichten Wiebke Heick und Barbara Rosier vom Autohaus Rosier, das die Classic Days zusammen mit dem Motorsportclub Oldenburg (MSC) organisiert. Die Einnahmen dieses „Classic Car Charity“ sollen dem Kinderschutzbund Oldenburg gespendet werden.

Zum Auftakt der Classic Days startet am Freitag, 16. Mai, 19.30 Uhr, der 7. Oldenburger City Grand Prix durch die Innenstadt auf dem Rathausmarkt. Die Fahrzeuge drehen mehrere Runden auf der 1600-Meter-Strecke. Eine Ausstellung mit Rahmenprogramm runden den Auftakt, zu dem die Veranstalter 15 000 Besucher erwarten, ab.

Am Sonnabend, 17. Mai, setzt sich um neun Uhr auf dem Schlossplatz die „Graf-Anton-Günther-Rallye“ in Bewegung. Etwa 120 Oldtimer nehmen an der 200 bzw. 160 Kilometer langen Rundfahrt durchs Oldenburger Land teil. Gegen 17 Uhr klingt der Tag beim Autohaus Rosier an der Ammerländer Heerstraße aus.

In der Kategorie „Classic“ (Fahrtleiter Michael Müllmann) verläuft die Strecke überwiegend auf Kreis- und Landstraßen. Die zweite Kategorie „Tourensport“ (Fahrtleiter Hilmar Pape) bildet das Hauptfeld und stellt höhere Anforderungen an die Orientierungskünste der Beifahrer.

Zwar liegen schon zahlreiche Anmeldungen für den Grand Prix am Freitagabend und die Ausfahrt am Sonnabend vor. Doch weitere Interessenten können sich gerne bewerben.

Infos: MSC – Oldenburg e.V. im ADAC; Karl-Heinz Engelmann, Tel: 01 70/3 58 60 01; en@mv8.eu; www.msc-oldenburg.de und Barbara Rosier, Tel. 77 07 21 26, barbara.rosier@rosier.de.