100 Oldtimer starten zur Rallye (NWZ vom 28.05.2013)

„Graf-Anton-Günther“-Rennen geht zum 20. Mal über die Bühne
Die Veranstaltung startet am 1. Juni. Einen City-Grand-Prix gibt es in diesem Jahr nicht.
Heinz Arndt
NWZ_28_05_2013Viel zu gucken: Schon am Vortag der Rallye sind die automobilen Schätze auf dem Schlossplatz. Bild: Archiv

Oldenburg Wenn am Sonnabend, 1. Juni, ab 9 Uhr am Schlossplatz 100 Oldtimer auf die Piste geschickt werden, dann feiert die Oldtimer-Classic-Rallye „Graf Anton Günther“ des Motor-Sport-Clubs Oldenburg (MSCO) einen runden Geburtstag: Es wird dann die bereits 10. Auflage der Rallye sein.

„Auch wenn es in diesem Jahr bei uns kein Oldtimer – Wochenende mit dem Oldtimer-City-Grand-Prix in der Innenstadt gibt, so haben wir uns doch etwas Besonderes einfallen lassen“, berichtet der MSCO-Vorsitzende Heino Klostermann. So werde am Freitag, 31. Mai, ab 17 Uhr ein sogenanntes „Warm Up“ auf dem Schlossplatz mit viel Musik und Unterhaltung über die Bühne gehen, in dessen Rahmen die historischen Fahrzeuge in Augenschein genommen werden können. „Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt“, kündigt Klostermann an.

Wie in den Jahren zuvor weist das Teilnehmer-Feld einige Besonderheiten auf. Dazu gehört etwa der Alvis Silver Eagle von 1936, ein Jaguar XK 120 OTS von 1950, ein Mercedes 300 SL (Flügeltürer) Baujahr 1955, ein Alfa Giulia Sprint, ein Alfa Romeo Zagalo und ein Maserati Ghibli. Das mit Abstand kleinste Fahrzeug wird der Fiat 500 R Giannini mit Fredrick und Dieter Meyer aus Oldenburg sein.

Die rund 180 Kilometer lange Strecke – ausgearbeitet von Heino Klostermann und Wolf-Dieter Feuerlein – führt in diesem Jahr durch die Wildeshauser Geest zur Mittagspause zum Gut Altona. Am Nachmittag wird die Fahrt über Varnhorn und Endel nach Emstek – wo im „Zentrum Zukunft“ der EWE eine Pause eingelegt wird.

Danach geht es entlang der Ahlhorner Fischteiche über Charlottendorf zurück nach Oberlethe und über Hundsmühlen zum Schlossplatz. Hier steht noch eine finale Sonderprüfung auf Soll-Zeit auf dem Programm.

Für das kommende Jahr kündigt Heino Klostermann wiederum die „Oldenburger Classic Days“ an. An der Neugestaltung des Programms wird bereits seit geraumer Zeit gearbeitet. Der Termin soll im Rahmen der diesjährigen „Graf-Anton-Günther – Rallye“ am Sonnabend, 1. Juni, bekannt gegeben werden.