Höchste Auszeichnung glitzert am Revers (NWZ vom 18.01.2013)

Walter Adams erhält goldene Ehrennadel mit Brillanten bei Jahreshaupt-versammlung

Der Vorsitzende Heino Klostermann stellte die Pläne des Vereins für 2013 vor. Dieses Jahr soll zudem die Grenze von 400 Mitgliedern erreicht werden. Heinz Arndt

Etzhorn Wie schon in den vergangenen Jahren nahmen die Ehrungen verdienter Mitglieder einen breiten Platz bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Motorsport-Clubs Oldenburg (MSCO) am Mittwoch im Gasthaus „Etzhorner Krug“ ein. Die rund 90 anwesenden Mitglieder applaudierten den geehrten Clubmeistern und Clubbesten sowie langjährigen und verdienstvollen Mitgliedern.

Mit der goldenen Ehrennadel mit Brillanten erhielt Walter Adams (68) die höchste Auszeichnung des MSCO. Adams betreibt seit nunmehr 45 Jahren im MSCO in den verschiedensten Sparten Motorsport. Dabei brachte er es unter anderem bei den Geschicklichkeitsturnieren mit Nutzfahrzeugen zu sechs Deutschen Meisterschaften. Zudem war er im Rallyesport aktiv und sichert sich seit Jahren den Titel Clubmeister in der Sparte Trial. Auch wirkt er seit Jahren im Vorstand mit, derzeit gehört er dem Sportausschuss an.

Ehrungen auf der MSCO-Jahreshauptversammlung

50 Jahre Mitglied sind Günther Helms, Monika Sommer, Paul Nowatzke und Gerd Wilken im Motorsport-Club Oldenburg (MSCO).

25 Jahre Mitglied sind Nils Krümpelmann, Hans – Hermann Wilken und Ingo Ramien.

Die Ehrennadel in Bronze für ihre Verdienste um den MSCO erhielten Norbert Behrens, Martin Farwick, Rona Meisner und Melanie Scheyda-Fasting.

Mit der Ehrennadel in Gold wurde Ralf Rüscher, Einzel- und Team-Weltmeister bei den Berufskraftfahrern, ausgezeichnet.

Als Clubmeister und Clubbeste wurden Ralf Rüscher (LKW-Sicherheitsturnier), Anni Frenzel (Oldtimer-Rallye), Nicolaus Hunold (Slalom National), Jens Hainke (Slalom International), Walter Adams (Trial), Christian Ansorge (Rallye Sprint National), Jan von Kiedrowski (Rennsport National) und Jörg Hatscher (Rennsport Wagen International).

Der Vorsitzende Heino Klostermann (66) erhielt ein Präsent, weil er seit 1968 dem Verein und seit 1972 dem Vorstand angehört.

In seinem Jahresrückblick ging der Vorsitzende Heino Klostermann unter anderem auf die vier vereinseigenen sportlichen Großveranstaltungen und die diversen Motorrad- und Oldtimerausfahrten ein und sprach von einem für den MSCO erfolgreich verlaufenen Jahr 2012. Erfreut zeigte er sich zudem über die Mitgliederentwicklung, weist der Verein doch mittlerweile 384 Mitglieder auf. In diesem Jahr möchten die MSCO-Verantwortlichen die 400 Mitglieder-Grenze knacken. Erfreut zeigte sich Klostermann ebenso über die rege Beteiligung an den 49 Clubabenden.

Für das Jahr 2013 kündigte er 28 Termine – davon neun Sportveranstaltungen – des MSCO an. Darüber hinaus arbeiten die Verantwortlichen unter anderem an einem möglichen 5000-Meter-Rennslalom, der in Upjever stattfindet.

Hinsichtlich des Oldtimer Wochenendes verwies der Vorsitzende darauf, dass finanzielle Gründe für den Verzicht auf den Oldenburger City-Grand Prix und den Oldenburger Concours d‘Elegance ausschlaggebend seien. Die 20. MSCO Oldtimer-Rallye „Graf Anton Günther“ würde aber am 1. Juni stattfinden.

Es sei zudem nach seinen Ausführungen erklärtes Ziel, dass in 2014 wieder das Oldtimer-Wochenende mit dem Dreierpack 7. Oldenburger City- Grand Prix, 21. MSCO Oldtimer-Rallye und 2. Oldenburger Concours d’Elegance stattfinden solle.