Oldtimer drehen präzise Runden, Start am Samstag (NWZ vom 14.09.2012)

Der Rundkurs durch die Friesoyther Innenstadt muss
vier Mal absolviert werden.

Bild: Stepmap

Friesoythe Erstmals veranstaltet die Stadt Friesoythe eine Oldtimer-Rallye: die Friesoythe Classic. Der Startschuss zur Eisenstadt-Rallye fällt am Sonnabend, 15 Uhr, in der Bahnhofstraße. Mit dem Motor-Sport-Club Oldenburg wurde ein erfahrener Partner mit ins Boot geholt. Der Verein organisiert unter anderem die sehr erfolgreiche Classic in Oldenburg.

Die 66 Rallye-Teilnehmer werden am Sonnabend auf der Startrampe vor dem Blumenhaus Wreesmann vor ihrer Ausfahrt einzeln vorgestellt. Im Minutenabstand geht es dann zunächst auf einen Rundkurs durch die Innenstadt – dieser muss gleich vier Mal absolviert werden (siehe Grafik). Insgesamt sind das fünf Kilometer. Gefahren wird nicht auf Schnelligkeit, sondern auf Genauigkeit und Präzision.

Verschiedene Streckenabschnitte müssen sekundengenau abgefahren werden. Von der Bahnhofstraße geht es über Lange Straße, Moorstraße, Ringstraße, Gerichtsstraße, Innenhof Rathaus, Tecklenburger Straße, Hellegarten, Gerichtsstraße und Burgstraße zurück zu Start und Ziel.

Am Ende des Rundkurses verlassen die Teilnehmer mit ihren Oldtimern die Friesoyther Innenstadt und fahren durch das Umland. Das ist die sogenannte Orientierungsetappe. Diese ist etwa 35 Kilometer lang. Der Weg führt die Fahrer unter anderem nach Pehmertange, Schlingshöhe, Altenoythe, Eggershausen und Schwaneburg. Abschließend begeben sich die Teilnehmer noch einmal auf eine vier Innenstadt-Runden umfassende Sonderprüfung.