Hier gibt’s für Freunde historischer Autos viel zu sehen (NWZ vom 09.05.2012)

Oldtimer Rallye mit mehr als 100 Fahrzeugen führt am Sonnabend, 12. Mai, durchs Ammerland
fj
Ammerland – Autoliebhaber aufgepasst: Zehn Vorkriegsfahrzeuge, mehrere Bentleys aus den 1920er und 1930er Jahren, ein Riley mit Kompressor von 1938 und weitere schmucke Gefährte vergangener Tage rollen am Sonnabend, 12. Mai, durchs Ammerland.

Zum 19. Mal schickt der Motor-Sport-Club Oldenburg mehr als 100 Oldtimer auf die Oldtimer-Classic-Rallye „Graf-Anton-Günther“. Am Nachmittag werden die Fahrzeuge auch in Rastede erwartet. Aber der Reihe nach:

Der Start erfolgt um 9 Uhr auf dem Schlossplatz in Oldenburg. Die Strecke führt Richtung Wildenloh, in Kleefeld ist eine Sollzeitprüfung zu absolvieren. Über Jeddeloh, wo eine Orientierungsaufgabe zu absolvieren ist, geht es nach Edewecht zu einer kleinen Snackpause. Gegen 10.30 Uhr treffen die ersten Teilnehmer in Osterscheps zur nächsten Sonderprüfung ein. Von da führt die Strecke über Godensholt in Richtung Barßel. Vom Nordlohkanal über Hengstforderfeld geht es weiter nach Augustfehn und zur Mittagspause zum Fehnhof in Südgeorgsfehn.

Die Nachmittagsetappe beginnt um 13.20 Uhr mit einer Sonderprüfung Richtung Apen, wo die ersten Fahrzeuge gegen 13.50 Uhr eintreffen. Über Lindern fährt der Tross durch Torsholt und Deepenfurth nach Elmendorf und Dreibergen, wo er gegen 14.50 sein wird.

Über Gristede und Aschhauserfeld geht es anschließend nach Mansholt und Bokel. Dort ist wieder eine Zeitkontrolle eingerichtet, die das erste Fahrzeug um 15.20 passieren soll. Die Strecke führt dann weiter über Leuchtenburg nach Rastede, wo das erste Fahrzeug gegen 15.40 über die Oldenburger Straße und Mühlenstraße Richtung Hankhausen fährt. Dort erwartet die Teilnehmer wieder eine Orientierungsprüfung. Durch den Ort Loy führt die Strecke zur Kaffeepause um 16 Uhr in die Landesfeuerwehrschule.

Den Rest der Strecke über Wahnbek, Etzhorn und Ohmstede nehmen die Teilnehmer ab 16.30 Uhr unter die Räder. Ziel ist wieder der Schlossplatz in Oldenburg, wo das erste Fahrzeug um 17 Uhr eintrifft. Ab 19.30 beginnt dort auch der Galaabend mit der Siegerehrung.