Motor-Sportler freuen sich über Mitglieder-Anstieg (NWZ vom 13.01.2012)

Hauptversammlung Positive Bilanz – Erhöhung des Jahresbeitrags beschlossen

Auszeichnung der Clubmeister (von links): Sportleiter Tim Fasting, Jörg Frenzel, Hendric Wiemken, Anni Frenzel, der 2. Vorsitzende Jörg Schwarz, Walter Adams, Jan von Kiedrowski, Ralph Noelle, Eike Engelmann, Karl-Heinz Engelmann und der 1. Vorsitzende Heino Klostermann bei der Hauptversammlung. BILD: Thorsten Helmerichs

von Heinz Arndt

Etzhorn – Das Jahr 2011 war ein gutes Jahr für den Motor-Sport-Club Oldenburg (MSCO): In der Hauptversammlung am Mittwochabend im Etzhorner Krug zog der 1. Vorsitzende Heino Klostermann eine positive Bilanz. Besonders erinnerte er an den Festakt zum 60-jährigen Bestehen des Clubs. Und er freute sich über den stetigen Mitgliederzuwachs: Zurzeit zählt der MSCO 364 Mitglieder, im Vorjahr waren es 350 und 2010 noch 320.

In seinem Jahres-Rückblick ging Klostermann unter anderem auf den 5. Oldenburger City-Grand-Prix, die 18. MSCO-Oldtimer-Classic-Rallye „Graf-Anton Günther“ und das Fahrsicherheitsturnier für Nutzfahrzeuge ein. All diese – wie aber auch weitere Veranstaltungen – hätten dank des ehrenamtlichen Engagements der Mitglieder einen guten Verlauf genommen.

Auch in diesem Jahr werde der City-Grand-Prix wieder auf dem Schlossplatz gestartet, kündigte der Vorsitzende an. „Von dieser Kulisse verspreche ich mir noch mehr Attraktivität.“ Das Oldtimer-Wochenende erhalte mit dem Concours d’Elegance (Schönheitswettbewerb für Oldtimer) ein weiteres Highlight. Hierfür habe man bereits eine prominent besetzte Jury verpflichtet: Dazu zählen u.a. Helene Herzogin von Oldenburg, Max-Gerrit von Pein (ehemaligen Direktor des Mercedes-Benz-Werkmuseums), Thomas Burckhardt (ADAC-Vizepräsident Technik), der Motorsport- Journalist und Fernsehkommentator Gustav Büsing, der Oldenburger Oldtimer-Experte Fritz Hardach sowie Dieter Ruhl (Kfz-Meister des Rosier-Classic-Centers Oldenburg).

Sportleiter Tim Fasting hob die zahlreichen Erfolge und guten Platzierungen der MSCO- Mitglieder in den verschiedenen Sparten hervor. Lobende Worte für die Arbeit der Verantwortlichen des MSCO fand zudem der Vizepräsident des ADAC Weser-Ems, Claus Marinesse.

Abschließend beschlossen die Mitglieder die Erhöhung des Jahresbeitrags von bislang 25 Euro auf 30 Euro. Die anstehenden Wahlen ergaben die Wiederwahl des 2. Vorsitzenden Jörg Schwarz, der Schriftführerin Melanie Scheyda-Fasting, des 1. Sportwart Heinz-Hilmar Pape, des Gerätewarts Lutz Lehmann und des Verkehrsreferenten Jörn Klar. Als Mitglieder im Sportausschuss wurden Gustav-Eugen Frerichs und Claus Marinesse in ihren Ämtern bestätigt sowie Karl-Heinz Engelmann neu gewählt.

Viele Ehrungen wurden bei der Jahreshauptversammlung vorgenommen. Ausgezeichnet wurden:

Clubmeister 2011: Anni und Jörg Frenzel (Oldtimer); Walter Adams (Trial); Jörg Hatscher (Rennsport Wagen international); Jan von Kiedrowski (Rennsport Wagen national); Eike Engelmann (Clubsport Slalom); Ralph Noelle (Slalom Wagen); Hendric Wiemken (Fahrsicherheitsturnier); Karl-Heinz Engelmann (Kart-Rennen)

Treue Mitglieder: Hasso Helms, Friedrich-Wilhelm Kohlrenken, Bernhard Schwarting (für 50 Jahre); Marco Meyer (25 Jahre)

Verdienstvolle Mitglieder: Hendric Wiemken (Ehrennadel in Gold); Annie und Jörg Frenzel, Jan von Kiedrowski, Norman Strecker (Ehrennadel in Silber); Cord Lohmann (Ehrennadel in Bronze); ADAC-Ewald-Kroth-Medaille an: Tim Fasting und Hendric Wiemken (in Silber) sowie Jens Hainke, Uwe Westerholt, Herbert Reckemeyer und Jörn Klar (in Bronze)