Alter Roadster gewinnt Rennen (NWZ vom 10.06.2002)

Mercedes 300 SL von 1958 siegt bei Rallye Graf-Anton-Gnther durchssdliche Oldenburg Oldenburg. Der zwischenzeitliche Regen konnte amSonnabend ber 60 Oldtimerfreunde aus Norddeutschland und denNiederlanden nicht davon abhalten, sich an der neunten Oldtimer-Classic-Rallye Graf-Anton Gnther des Motor-Sport-Clubs (MSCO) zu beteiligen.

Pnktlich um 8.31 Uhr starteten die ersten Fahrzeuge vom Nutzfahrzeugzentrum Rosier an der Bremer Heerstrae auf die 190 Kilometer lange Strecke durch das sdliche Oldenburger Land. Nach einer ersten Gleichmigkeitsprfung gabs auf Gut Moorbeck erst mal ein znftiges Frhstck.

Erfreulicherweise lie nun der Regen nach, so dass die Dcher der Cabrios zurckgeklappt werden konnten. ber Groenkneten und Ahlhorn wurde zum Mittagessen das Hotel Dreibrcken an der Thlsfelder Talsperre angesteuert. Ab 13.31 ging es auf die dritte Etappe ber Garrel und Beverbruch zum Moormuseum Benthullen und mit einer erneuten Gleichmigkeitsprfung ber Littel, Wardenburg und Sandkrug zurck zum Nutzfahrzeugzentrum. Bevor die Teilnehmer ins Ziel kamen, muten hier noch 300 Meter in genau 35 Sekunden gefahren werden. Kurz nach 18 Uhr waren die letzten Teilnehmer im Ziel.

Vor dem Spargelessen im Nutzfahrzeugzentrum begrte Geschftsfhrer Thomas Rosier, der auch an der Rallye teilgenommen hatte, die Teilnehmer und Gste. Er wurde zudem durch den MSCO-Vorsitzenden Dieter Sommer fr sein Engagement fr den heimischen Motorsport mit der bronzenen Ehrennadel des MSCO ausgezeichnet.

Den Sonderpreis fr das lteste Auto erhielten erneut Rosemarie Bruns und Manfred Janssen aus Rastede. Sie starteten in einem Mercedes Benz S 680 aus dem Jahr 1928. Das beste Damen-Team waren Anne Coors und Eva Ostendorf mit einem Daimler Benz Roadster 5, Baujahr 1962. Sie belegten auch den zweiten Platz in der Klasse 4 und in der Gesamtwertung.

Der Gesamtsieg und damit der Wanderpreis des Autohauses Rosier ging an Matthias Thomas (Tungeln) und Andreas Germeyer (Oldenburg). Mit einem Mercedes 300 SL Roadster 5, Bauj. 1958, fuhren sie in diesem Jahr den Sieg ein.

Viel Lob gab es fr Rallyeleiter Hilmar Pape und sein 60-kpfiges Team u.a. von Dick van Dijk aus dem niederlndischen Veendam, dem Leiter der Classic-Car-Rallye Groningen-Oldenburg-Groningen im September.

Quelle: nwz-online